Alfter Str. 1-23, Roisdorfer Str. 3, 4

Die 14 Häuser wurden im Jahre 1929 erbaut, drei der Häuser wurden im 2. Weltkrieg zerstört und in der Nachkriegszeit 1951 wieder aufgebaut.


In jedem der Häuser befinden sich 7 Wohnungen, in der Regel 3-Zimmer-Wohnungen zwischen ca. 59 und 79 m2 Größe. Die insgesamt 100 Wohnungen werden überwiegend mit Gas-Etagenheizungen beheizt. Alle Wohnungen verfügen über einen Balkon, die jeweils oberste Wohnung im Haus zusätzlich über eine große Dachterrasse.


Für die Planung der Häuser erhielt der Architekt Wilhelm Riphahn den 1. Platz in einem Wettbewerb. Die Häuser stehen heute unter Denkmalschutz.


Die Alfterstraße ist eine ruhige Einbahnstraße, die parallel zur Vorgebirgstraße verläuft.